Featured Video Play Icon

State-Theatre #3

BERLIN

The Staatsoper Unter den Linden, built in 1741, is the oldest theatre building in Berlin. In the course of its history it represented the most opposing political systems, from the ‘Kaiserreich’ to National Socialism and the Socialism of the GDR period. Its architectural layout was changed and reconstructed several times. From September 2010 the Opera House has again become a construction site for several years. After year-long controversial debates the state representatives assigned the architects to preserve the building’s neo-rococo layout.
 
state-theatre is a modular art project by Constanze Fischbeck and Daniel Kötter that explores urban conditions for performance. The six experimental documentaries are screened in Arsenal cinema Berlin the 16th and 17th of November!
„Keine Stadt wie diese“ ist der Titel einer Kurzfilmreihe, die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik in Auftrag gegeben hat.
In 30 amüsanten und plakativen Filmen a je 30 Sekunden von 30 verschiedenen Regisseuren werden ironisch eigenwillige Porträts von Städten aus aller Welt gezeigt. Sie illustrieren und bestätigen auf eine sympathische Art die Theorie von der Eigenlogik, die Städte und Regionen jeweils ausmacht…. Hier sehen wir einen Beitrag über Berlin…
Production date: 10/2015
Language: German with English subtitles
Additional Credits:
Filmmaker: Constanze Fischbeck, Daniel Kötter
With: Hermann Heisig, Elpida Orfanidou
Featured Video Play Icon

No town like this

Berlin

„No town like this“ is the title of a short film series, commissioned by the Federal Ministry of Transport, Building and Urban Development.
In 30 films – made by 30 different directors – amusing 30 seconds portraits of cities from all over the world are shown. They illustrate in a sympathetic way different cities and regions…
Here we see a film about Berlin in Germany …
„Keine Stadt wie diese“ ist der Titel einer Kurzfilmreihe, die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik in Auftrag gegeben hat.
In 30 amüsanten und plakativen Filmen a je 30 Sekunden von 30 verschiedenen Regisseuren werden ironisch eigenwillige Porträts von Städten aus aller Welt gezeigt. Sie illustrieren und bestätigen auf eine sympathische Art die Theorie von der Eigenlogik, die Städte und Regionen jeweils ausmacht…. Hier sehen wir einen Beitrag über Berlin…
Production date: 08/2012
Client: Federal Ministry of Transport, Building and Urban Development
Additional Credits:
Filmmaker: Datenstrudel