ENG

Bergpässe #3

Splügenpass

Der dritte Teil aus Stephan Zirwes Serie über die Berpässe der italienischen und schweizer Alpen zeigt den Splügenpass. Die italienische Seite ist fast 200 Jahre alt und wurde in den 1820ern von Carlo Donegani für die Habsburger Monarchie gebaut. Die fotografischen Tableaus wurden mit einer Drone aufgenommen und rücken diese alten und imposanten Bauwerke in einen neuen Fokus:
Über 100 Jahre alt - oft die einzige Verbindung zwischen Dörfern und Kulturen - sechs Monate geöffnet und sechs Monate im Winter geschlossen: Bergpässe. Früher dienten sie vor allem strategischen Zwecken und dem Handel, heute spielen sie eine immer größere Rolle als touristische Attraktionen. Sie wurden unter schwersten Bedingungen und mit großer menschlicher Anstrengung errichtet - Konstruktionen, die selten große Aufmerksamkeit bekommen, obwohl sie nationale Monumente sind.



Credits:
Drone Operator: Copter Brothers
Filmemacher: Stephan Zirwes

2016 | 306 mal gesehen

Login

Lost your password?