ENG

Das Vermächtnis von Wells Coates

Das Isokon und Embassy Court

Die Filmemacher erkunden die berühmten modernen Gebäude 'Das Isokon' und 'Embassy Court' von Wells Coates, porträtieren die Architektur und die Bewohner.
Wells Coates (1895 - 1958) war Designer und Architekt, der nie eine formale Ausbildung in Architektur erhalten hatte. Seine Ausbildung als Ingenieur und Designer waren für ihn die Basis und er war überzeugt, dass 'das Häuserbauen heute eine Sache von Ingenieur und Maler ist`.
Wells Coates war stark von der Japanischen Moderne, von Gropius Bauhausschule und dem schweizer Architekten und Stadtplaner Le Corbusier beeinflusst. Coates schaffte Gebäude, die es ihren BewohnerInnen ermöglichten, sich von den damals noch vorhandenen traditionellen englischen Werten zu befreien. Er verfolgte die Idee eines minimalen Wohnraums für moderne Individuen, einen Ort, der das Setting für 'das Theater des alltäglichen Lebens' bietet.



Credits:
Filmemacher: Christopher Baker
Filmemacher: Alex Simpson

5:10 min | 05/2016 | 590 mal gesehen

Gefiltert nach
Disziplin:
Thema: , , , , ,
Ort: , ,
Filmgenre:
Personen/Büros:
Filmemacher: ,


Login

Lost your password?