Featured Video Play Icon

Moritzpool

Moritzpool takes a look at Moritzplatz in the heart of Berlin with its turbulent history. The area is home to different urban initiatives but the quality of the public space and pedestrian connections are in desperate need of improvement.
As neighbors and as architects Alarcon Linde Architects (ALAS) propose making a cut-out at the center of the roundabout to reconquer the urban space in the middle of the roundabout and bring it one level below, where the pedestrian crossroads and U-Bahn access would regain the necessary quality and dignity of an adequate urban connector.
The proposal places the debate between historic conservation and urban development dynamics, as well as questions about the plausibility of self-initiated projects and Berlin’s attitude towards its turbulent history.
Moritzpool setzt sich mit dem Moritzplatz in Berlin und seiner turbulenten Geschichte auseinander. Die Gegend ist zwar Heimat verschiedener urbaner Initiativen, aber der öffentliche Raum am Moritzplatz bräuchte dringend eine Verbesserung.
Als Nachbarn und Architekten schlagen Alarcon Linde (ALAS) vor, die unterirdische Ebene der U-Bahn und Fussgängerunterführung freizulegen und den öffentlichen Raum in der Mitte des Kreisverkehrs zurückzugewinnen. Ein kleiner Eingriff mit maximaler Auswirkung als erster Schritt für eine Wiederbelebung des Ortes.
Der Vorschlag provoziert eine Debatte zwischen historischer Konservierung und dynamischen städtischen Entwicklungen, als auch Fragen nach der Plausibilität von selbst-initiierten Projekten und Berlins Haltung zur eigenen, turbulenten Geschichte.