Featured Video Play Icon

One Day Disco

As part of the opening ceremony of the streetart exhibition „Below the Line“ at the Kunsthaus Erfurt, Typism (Michael Schinköthe) and Releasis (Evelyn Paetrow) designed the „One Day Disco“ for an evening in the premises of the former ministry of interior in Erfurt.
Together with Format_C (Danny Storandt) of Lotus Lumina they stacked and wired for three days – a spatial intervention of 350 cases of beer was created, 80 conventional 40-60 watt bulbs and 6 LED bars that functioned as desk for musicians and VJs, light pillars and seat cubes.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Streetart Ausstellung „Below the Line des Kunsthauses Erfurt, konzipierten Typism (Michael Schinköthe) und Releasis (Evelyn Paetrow) die „One Day Disco für einen Abend in den Räumlichkeiten des ehemaligen Innenministeriums in Erfurt.

Zusammen mit Format_C (Danny Storandt) von Lotus Lumina wurde drei Tage gestapelt und verkabelt, es entstand eine Raumintervention aus 350 Bierkästen, rund 80 konventionellen 40-60 Watt Glühbirnen und 6 LED Bars, die als Pult für Musiker und VJs, Lichtstelen und Sitzkuben fungierten.

One Day Disco

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Streetart Ausstellung „Below the Line des Kunsthauses Erfurt, konzipierten Typism (Michael Schinköthe) und Releasis (Evelyn Paetrow) die „One Day Disco für einen Abend in den Räumlichkeiten des ehemaligen Innenministeriums in Erfurt.

Zusammen mit Format_C (Danny Storandt) von Lotus Lumina wurde drei Tage gestapelt und verkabelt, es entstand eine Raumintervention aus 350 Bierkästen, rund 80 konventionellen 40-60 Watt Glühbirnen und 6 LED Bars, die als Pult für Musiker und VJs, Lichtstelen und Sitzkuben fungierten.

As part of the opening ceremony of the streetart exhibition „Below the Line“ at the Kunsthaus Erfurt, Typism (Michael Schinköthe) and Releasis (Evelyn Paetrow) designed the „One Day Disco“ for an evening in the premises of the former ministry of interior in Erfurt.
Together with Format_C (Danny Storandt) of Lotus Lumina they stacked and wired for three days – a spatial intervention of 350 cases of beer was created, 80 conventional 40-60 watt bulbs and 6 LED bars that functioned as desk for musicians and VJs, light pillars and seat cubes.