Featured Video Play Icon

PABELLÓN LEBULENSE

Estudio Invasivo has built the Lebulense Pavilion, a light infrastructure for citizen meetings located provisionally on the square of Lebu, a small town in south-central Chile.
The pavilion arose in collaboration with the State program “Cultivando nuestras raíces” (cultivating our roots), which seeks to strengthen local neighbourhoods. The temporal structure is dedicated to the daily work of local craftsmen, whose diversity is exhibited inside the pavilion.
“To be part of the daily life helps finding ourselves; from here identity can emerge. The daily craft turns into a reflection on what we are as an entity of our environment and our daily encounters that value all forms of activity.“
Estudio Invasivo haben den Pavillon Lebulense entwickelt, eine leichte, temporäre Struktur als Treffpunkt für BewohnerInnen von Lebu, einer kleinen Stadt in südzentral Chile.
Der Pavillon entstand in Kooperation mit dem staatlichen Projekt “Cultivando nuestras raíces” (Kultivieren unserer Wurzeln) zur Stärkung nachbarschaftlicher Strukturen. Die temporäre, begehbare Struktur ist dem lokalen Handwerk gewidmet, das in seiner Vielfalt in einer kleinen Ausstellung im Pavillon präsentiert wird.
„Teil des täglichen Lebens zu sein bedeutet sich selbst zu finden; von hier lässt sich Identität schaffen. Das tägliche Handwerk wird zu einer Reflektion über unseren Bezug zu unserer Umgebung und dem alltäglichen Miteinander, das jegliche Form der Tätigkeit wertschätzt.“