Anna Heringer

Global conflict, political and ecological migration, overpopulation and explosive formation of slums. Until recently these subjects were not of any central importance – neither at schools of architecture nor in architectural offices. The exhibition at the German Architecture Museum in Frankfurt / Main shows about 20 different positions and concepts that provide a new understanding of the social role of architecture. Anna Heringer propagates buildings with made out of clay, the typical materials and craft techniques. „… If you concentrate on what is available locally, then a unique architectural language is generated.“
Globale Konflikte, politische und ökologische Migrationen, Überbevölkerung und explosive Slumbildung. Diese Themen hatten bis vor kurzem weder in Architekturschulen noch in Architekturbüros einen zentralen Stellenwert. Die Ausstellung im Deutschen Architektur Museum in Frankfurt/Main zeigt etwa 20 unterschiedliche Positionen und Konzepte, die ein neues Verständnis von der gesellschaftlichen Rolle von Architektur vermitteln. Anna Heringer propagiert das Bauen mit Lehm, den ortsüblichen Materialien und Handwerks Techniken. „…wenn man sich konzentriert auf das, was vor Ort vorhanden ist, dann generiert das eine ganz eigene Architektursprache.“
Production date: 06/2013
Language: German
Additional Credits:
Filmmaker: Fred Plassmann